DAB+ – Die schönsten Radiowellen aller Zeiten sind digital.

Mit DAB+ ist Radiohören, wie es immer sein sollte: vielfältig, einfach, überall on air und und rauschfrei. Und es erlaubt erst noch die Übertragung von Songinformationen und Infotexten. Kein Wunder, löst diese Technologie mittelfristig den UKW-Empfang ab. Und alles, was Sie dazu benötigen, ist eines der zahlreichen Geräte für Wohnzimmer, Küche, Bad, Garten, Auto oder Schwimmbad.

Je nach Sprachregion kommen Sie in der Schweiz in den Genuss von bereits bis zu 130 DAB+ Programmen der SRG SSR und der Privatradios.

Ob und wo ihr Lieblingssender bereits über DAB+ in- und outdoor empfangbar ist, erfahren Sie hier.


Vorteile

Vorteile, die sich störungsfrei hören lassen.

Sobald Sie im Besitz eines Radiogeräts sind, der mit einem DAB+-Empfänger ausgerüstet ist, kommen Sie in den Genuss der zahlreichen Vorteile von «Digital Audio Broadcasting»:

  • Störungsfreier Empfang in der ganzen Schweiz: erstklassiger Sound, kein Knistern und Rauschen, auch unterwegs
  • Grosses und vielfältiges Programmangebot, auch überregional: bisherige UKW-Programme und zusätzliche DAB+ Programme
  • Einfache Bedienung: automatische Sendersuche, keine Frequenzsuche und -eingabe
  • Zusatzinformationen: in Text und Bild (nicht mit allen Geräten möglich)
  • Zukunftsgerichtet: weil wirtschaftlich und umweltfreundlich

Einkaufsberater

Einkaufsberater Digitalradio

Der DAB+-Gerätemarkt bietet eine grosse Vielfalt an Modellen und Preisen. Nebst der wichtigsten Eigenschaft, der Empfindlichkeit, unterscheiden sich die Modelle in diversen Kriterien.

Download: Unser Ratgeber zu Modellauswahl, Kauf, Einrichtung und Installation



Am besten lassen Sie sich beraten und testen die Geräte im Fachgeschäft oder bei Ihnen zu Hause.


Netzausbau

Die Netzabdeckung ist bereits heute nahezu lückenlos.

Seit sieben Jahren fördern wir den Netzausbau von DAB+. Bereits heute ist die Abdeckung der SRG-Programme für Indoorempfang bei 98 %, bei Outdoor und für Autoradios bei über 99 % (ohne Tunnel). Damit verfügt die Schweiz schon heute über die weltweit beste DAB+-Abdeckung. Details dazu:

Senderverzeichnis

Lücken gibt es vor allem in Randregionen, welche wir in den nächsten Jahren ausbauen.


Empfang im Strassentunnel

Empfang im Strassentunnel

Eine Reihe vielbefahrener Stadt- und Autobahntunnel ist bereits mit DAB+ versorgt. Für die DAB+ Ausrüstung der Nationalstrassen-Tunnel ist das Bundesamt für Strassen (ASTRA) verantwortlich. Gemäss ASTRA sollen die Tunnel im Rahmen von Unterhaltsarbeiten laufend damit ausgerüstet werden. Ziel ist es, DAB+ bis 2018/19 in den wichtigsten Tunnel anzubieten.

Tunnel ObjektTunnel-AbschnittStrasse Bemerkung
AxenstrasseAltdorf Flueelen FlueelerA4 
AxenstrasseMorschach OelbergA4 
AxenstrasseMorschach SchibereneggA4 
AxenstrasseSisikon BuggitalA4 
AxenstrasseSisikon Kleine GalerieA4 
AxenstrasseSisikon GumpischA4 
AxenstrasseFlueelen AxenfluhA4 
AxenstrasseFluelen Sisikon StutzeggA4 
AxenstrasseFluelen ZingelA4 
AxenstrasseSisikon TellenA4 
Baregg-TunnelBaden BareggA1 
Baregg-TunnelNeuenhofA1 
Belchen-TunnelEptingen Haegendorf BelchenA2 
Choindez-CourrendlinChoindez-CourrendlinA16 
Develier-TunnelDevelierA16 
Flims-TunnelFlims FlimsersteinA19 
Fluringen-TunnelSchaffhausen FaesenstaubA4 
Flurlingen-TunnelFlurlingen Neuberg CholfirstA4 
Genf-Chèvres-TunnelBernex Perly-Certoux ConfignonA1 
Genf-Chèvres-TunnelCarouge Bachet De PesayA1 
Genf-Chèvres-TunnelCarouge Saconnex D ArveA1 
Genf-Chèvres-TunnelGenf ArareA1 
Genf-Chèvres-TunnelGenf PalettesA1 
Genf-Chèvres-TunnelVernierA1 
Gotthard-ZufahrtGurtnellen GueetliA2 
Gotthard-ZufahrtGurtnellen IntschiA2 
Gotthard-ZufahrtGurtnellen PlattiA2 
Gotthard-ZufahrtGurtnellensilenen TeiftalA2 
Gotthard-ZufahrtGurtnellen Wassen RipplistalA2 
Gotthard-ZufahrtGurtnellen WilerspllangenA2 
Gotthard-ZufahrtSilenen LanglauiA2 
Gotthard-ZufahrtSilenen RiedA2 
Gotthard-ZufahrtWassen Standel NaxbergA2 
Gotthard-ZufahrtWassen PfaffensprungA2 
Habsburg-TunnelHabsburg Scherz A3 
Klosters-TunnelKueblis LuzeinA28 
Livigno Munt la ScheraLivigno Munt La ScheraH28c 
Lopper-TunnelAlpnach HergiswilA8 
Lopper-TunnelHergiswil KirchenwaldA8 
Lopper-TunnelHergiswil StandstadA8 
Rosenberg-TunnelSt. Gallen St. FidenA1 
Rosenberg-TunnelSt. Gallen Stich 2A1 
Rosenberg-TunnelSt. Gallen RosenbergA1 
Rosenberg-TunnelSt. Gallen Schoren OstA1 
Rosenberg-TunnelSt. Gallen StephanshornA1 
Rosenberg-TunnelSt. Gallen Stich 1A1 
Rosenberg-TunnelSt. Gallen Schoren WestA1 
Roveredo San FedeleRoveredo San FedeleA13 
Russelin-TunnelBoecourt St-Ursanne Mt. RusselinA15 
Russelin-TunnelCornol St-Ursanne Mt. TerriA16 
St. Gotthard-TunnelAirolo Goeschenen St. GotthardA2 
Seelisberg-TunnelBeckenried SeedorfseelisbergA2 
Sonnenberg-TunnelBuchrain Dierikon RotalA14 
Sonnenberg-TunnelHorw Kriens SpierA2 
Sonnenberg-TunnelKriens SchlundA2 
Sonnenberg-TunnelLuzern Kriens SonnenbergA2 
Sonnenberg-TunnelLuzern ReussportA2 
Sonnenberg-TunnelRathausenA14 
Tunnel Poya FRTunnel PoyaH182 
Turtmann Gedeckter EinschnittTurtmann Gedeckter EinschnittA9 
Vallée de TavannesBevilard Malleray SudA16 
Vallée de TavannesSorvilier SudA16 
Vallée de TavannesMallerayA16 
Vallée de TavannesBevilard Malleray NordA16 
Vallée de TavannesCourtA16 
Vallée de TavannesLoveresse MallerayA16 
Vallée de TavannesSorvilier NordA16 
Vignes-TunnelMuenchenwiler Murten CombettesA5 
Vignes-TunnelCourgevaux Murten VignesA5 
Walensee TunnelFilzbach Muehlehorn KerenzerbergA3Richtung Chur
Walensee TunnelFilzbach OfeneggA3Richtung Zürich
Walensee TunnelFilzbach WeisswandA3Richtung Zürich
BrünnenBrünnenA1 
SoliwaldSoliwaldA8 
Arzillier & St. MauriceArzillier & St. MauriceA9 
ChampsecChampsecA9 
SierreSierreA9 
EyholzEyholzA9 
SchallbergSchallbergA9 
Casermatta, HohsteggalerieCasermatta, HohsteggalerieA9 
Mont CheminMont CheminN21 
GirsbergGirsbergA7 
GamsenGamsenA9 
Kulm, Kaltwassergalerie, JosefgalerieKulm, Kaltwassergalerie, JosefgalerieA9 
MilchbuckMilchbuckN01/40 
SchöneichSchöneichN01/40 
BlattBlattA3 
AltendorfAltendorfA3 
Umfahrung Biel/BienneBüttenbergA5 
Umfahrung Biel/BienneLängholzA5 
PieterlenPieterlenA5 
LeissigenLeissigenA8 
Westumfahrung ZürichEggrainA3 
Westumfahrung ZürichUetlibergA3 
Westumfahrung ZürichHafnerbergA3 
Westumfahrung ZürichEntlisbergA3 
Westumfahrung ZürichIslisbergA4 
Westumfahrung ZürichAescherA3 
NeufeldNeufeldA1 
SimmenfluhSimmenfluhA6 
Rugen Rugen A8A8 
Habsburg-TunnelSchinznacherfeldA3 
Habsburg-TunnelBözbergA3 
AllmendAllmendN06 
LütschinenLütschinenN08 
SenggSenggN08 
ChübalmChübalmN08 
GiessbachGiessbachN08 
GiswilGiswilN08 
ZollhausZollhausN08 
GubristGubristN01 
Walensee TunnelMurgwaldA3 
Walensee Tunnel QuartenA3 
Walensee TunnelHofA3 
Walensee TunnelRaischibenA3 
SilvaplanaSilvaplanaN29 
SchweizerhalleSchweizerhalleA02 
BirchiBirchiN05 
Spitalhof + LackenhofSpitalhof + LackenhofN05 
LüsslingenLüsslingenN05 
GrenchenwitiGrenchenwitiN05 
SchwarzwaldSchwarzwaldN02 
SingertunnelSingertunnelN02 
PrattelerPrattelerN02 
SchänzliSchänzliN02 
St. Johann BaselSt. Johann BaselN03 
HorburgHorburgN03 
MaroggiaMaroggiaN02 
Melide-GranciaMelide-GranciaN02 
GentilinoGentilinoN02 
TaverneTaverneN02 
Monte CeneriMonte CeneriN02 
BiaschinaBiaschinaN02 
PiumognaPiumognaN02 
CaslettoCaslettoN02 
PardoreaPardoreaN02 
PiottinoPiottinoN02 
StalvedroStalvedroN02 
Gruppo BruseiGruppo BruseiN13 
GeiGeiN13 
San BernadinoSan BernadinoN13 
CassanawaldCassanawaldN13 
TraversaTraversaN13 
Rofla TuRofla TuN13 
BärenburgBärenburgN13 
BargiasBargiasN13 
ViamalaViamalaN13 
CrapteigCrapteigN13 
Isla BellaIsla BellaN13 
PlazzasPlazzasN13 
ChlusChlusN28 
SachselnSachselnN08 
ArisdorfArisdorfN02 
ReinachReinachN18 
EggflueEggflueN18 
DevelierDevelierN16 
BeuchilleBeuchilleN16 
Raimeux+Roche St-JeanRaimeux+Roche St-JeanN16 
MoutierMoutierMoutier 
GraiteryGraiteryN16 
Sous le MontSous le MontN16 
La RochetteLa RochetteN16 
Pierre PertuisPierre PertuisN16 
Côte de ChauxCôte de ChauxN16 
Sous les RochesSous les RochesN16 
Métairie de NidauMétairie de NidauN16 
La HeutteLa HeutteN16 
Taubenloch 8Taubenloch 8N16 
VereinaVereinaEisenbahntunnel

Programme

Die DAB+ Programme in Ihrer Region.

     

RSI
Rete Tre+

     

Verkehrsinformationen

 

Verkehrsinformationen

Der Hauptverbreitungskanal für Verkehrsinformationen ist das Radio. Ergänzend schätzen viele Autofahrerinnen und Autofahrer aktuelle Verkehrsinformationen auf ihrem Navigationsgerät. Die Daten wurden bisher über UKW auf dem so genannten «Traffic Message Channel» (TMC) übertragen. Mit der Umstellung des Radioempfangs von UKW nach DAB+ entfällt die Übertragung mit TMC. Aktuelle Verkehrsinformationen auf dem Navigationsgerät würden somit fehlen. Die Nachfolgetechnologie von TMC heisst TPEG (Transport Protocol Experts Group). Das Factsheet dazu finden sie hier.


FAQ

FAQ - Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

DAB+ ist eine digitale Radiotechnologie, die hauptsächlich über die Luft (terrestrisch) verbreitet wird. DAB+ löst spätestens 2024 den analogen UKW-Empfang ab. Um DAB+ Programme empfangen zu können braucht es ein DAB+ taugliches Gerät. Im Handel sind diverse Modelle in verschiedenen Preisklassen erhältlich.

DAB+ Radios gibt es für fast alle Anforderungen und Bedürfnisse. Portable Radios, Pocket-, Auto- und Hybridradios, Hi-Fi-Anlagen oder Radiowecker - Radiohörende finden im Handel eine Vielzahl an Marken und Modellen in verschiedenen Preisklassen.

Das DAB+ Sendenetz ist in der Schweiz bereits gut ausgebaut. Anfangs 2015 betrug der Ausbau ausserhalb von Gebäuden (outdoor) 99 Prozent, innerhalb von Gebäuden (indoor) über 98 Prozent. Die DAB+ Versorgung an Ihrem Wohnort können Sie einfach hier überprüfen.

Der DAB+ Empfang hängt jedoch von weiteren Faktoren ab. Auch bei guter Versorgung können Einschränkungen durch die Gebäudebeschaffenheit oder Störquellen den Empfang beeinträchtigen. Für störungsfreien Empfang brauchen Sie in jedem Fall eine gute Empfangsantenne. Bei tragbaren Geräten mit eingebauter Antenne können Sie versuchen, durch Verschieben des Geräts eine bessere Empfangsposition zu finden.

Mit einem digitalen Empfänger – dem DAB+ Radio – können Sie die SRG-Radioprogramme auch in Zukunft empfangen. Die Ausstrahlung des analogen Radio-Signales UKW wird spätestens im Jahr 2024 eingestellt.

Die Kosten für einen lückenlosen Empfang in Schweizer Zügen, gleich ob über UKW oder DAB+, stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen. Für die SRG hat ein Netzausbau entlang der Bahnstrecken derzeit keine Priorität. 95% der Nutzer hören Radio im Zug via drahtloses Datennetz. Priorität hat der Ausbau entlang der Siedlungen, Strassen und vor allem in Strassentunnels.

Die Gründe: Radiohören im Zug braucht im Normalfall Kopfhörer und ein entsprechendes Empfangsgerät. Die wenigsten Radiohörer nehmen – nebst ihrem Smartphone – auf ihre Zugreise zusätzlich ein Radiogerät mit. Einerseits durch die bessere Verfügbarkeit drahtloser Datennetze, anderseits wegen der fehlenden Empfangsgeräte hat sich der Radioempfang über UKW oder DAB+ in den Zügen nicht etabliert. Die meisten Radiosender bieten darum ihre Programme auch über Streaming an.

Ideal wären aus Sicht der SRG Smartphones mit eingebautem DAB+ Empfänger. Die Hörer könnten damit je nach Netzabdeckung die beste Empfangsmöglichkeit wählen. Vor allem in Gebieten mit dichter Nutzung sind Mobilnetze rasch ausgelastet, wenn viele Leute gleichzeitig Radio oder Musik streamen. Bei Grossanlässen beispielsweise oder in Krisensituationen kann die mobile Datenübertragung an ihre Grenzen stossen. Rundfunknetze hingegen versorgen eine unbegrenzte Anzahl Hörer.

Ja, mit einem entsprechenden DAB+ Empfangsgerät. DAB+ zählt zwischenzeitlich bei rund 65 Prozent aller Schweizer Neuwagen zur Grundausstattung. Die meisten Automarken bieten zudem den Einbau von DAB+ Autoradios auf Wunsch an.

Für bestehende UKW-Autoradios gibt es diverse Möglichkeiten:

Zum selbst Nachrüsten empfiehlt sich der DAB+ Universaladapter. Dieser übermittelt das DAB+ Signal kabellos an das eingebaute UKW-Radio. Ebenfalls selber Nachrüsten lassen sich DAB+ DIN-Schacht-Radios. Für diese Nachrüstung sind technische Kenntnisse erforderlich. Zudem muss das Auto über einen DIN-Schacht verfügen.

Integrierte und markenspezifische Nachrüstlösungen bieten den Vorteil, dass sie unsichtbar sind und über die gewöhnliche Autoradiosteuerung bedient werden können. Allerdings sind diese Lösungen aufwändiger einzubauen und erfordern umfassendes technisches Know-How. Wir empfehlen, sich bei der entsprechende Markenvertretung oder beim Auto Hi-Fi Experte zu erkundigen.