DVB-C – Die ganze Welt und Ihre Region aus der Steckdose.

Kein Wunder, empfangen die meisten Schweizer Haushalte die Radio- und Fernsehprogramme über Kabel. Die Installation ist einfach, das Angebot an Sendern und Zusatzangeboten ist gross und Sie kommen erst noch in den Genuss lokaler TV-Programme. Für das Empfangen, Aufbereiten und Transportieren der Signale von terrestrischen Sendern, von Satelliten oder direkt von einem Fernsehstudio, erheben die rund 300 privatrechtlich organisierten Kabelnetzbetreiber Gebühren, die meist in der Wohnungsmiete enthalten sind.


Vorteile

Viele Vorteile und noch mehr Zusatzdienste.

Wenn Sie Ihr Fernsehgerät an die Kabelsteckdose anschliessen, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • kein Telefonanschluss nötig
  • keine Satellitenempfangsanlage erforderlich
  • grosse Programmauswahl inkl. zahlreiche lokale Programme
  • Kosten für Grundangebot meistens in der Wohnungsmiete enthalten
  • Video on Demand (Filme auf Abruf)
  • Pay-TV-Angebote
  • beliebige Anzahl Empfänger pro Anschluss möglich
  • mehrere HDTV-Kanäle verfügbar
  • Zusatzdienste wie Telefonie oder Breitbandinternet

Installation

Installation Ihres Kabelfernsehers.

Da fast alle modernen TV-Geräte über einen eingebauten DVB-C-Tuner verfügen, verbinden Sie Ihren Fernseher einfach mit Ihrer Kabeldose. Je nach Leistungspaket, das Sie von Ihrem Kabelnetzbetreiber beziehen, erhalten Sie von diesem zusätzlich eine Set-Top-Box oder ein CA-Modul, damit Sie die erworbenen verschlüsselten Inhalte entschlüsseln können.


Netzbetreiber und Programme

Ihr Kabelnetzbetreiber und das Programmangebot

Die meisten der rund 300 Kabelnetzbetreiber in der Schweiz sind im Verband Suissedigital organisiert. Auf www.suissedigital.ch erfahren Sie, welcher Kabelnetzbetreiber für Ihren Anschluss zuständig ist. Die Informationen zum Programmangebot und zu den weiteren Dienstleistungen erhalten Sie dann auf der Webseite Ihres Kabelnetzbetreibers.


HbbTV

Mit HbbTV wird Ihr Fernseher interaktiv.

Wer unser Programm via Kabel empfängt, kommt, je nach Anbieter, in den Genuss von «Hybrid Broadcast Broadband TV», unseres HbbTV-Zusatzsignals. So eröffnet sich Ihnen eine neue Welt von Informationen auf Ihrem Fernsehgerät. Sie können beispielsweise Zusatzinformationen aus einem laufenden Programm abrufen oder bereits ausgestrahlte Sendungen via «Play SRG» geniessen. Was Sie dank unseres Zusatzsignals in Zukunft erwartet, erfahren Sie hier: HbbTV


FAQ

FAQ - Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Kabelfernsehen transportiert über ein Kabelnetz Fernseh- und Radioprogramme in die Haushalte. In der Schweiz bieten rund 300 verschiedene Kabelnetzbetreiber eine grosse Auswahl an Fernseh- und Radioprogrammen gegen Gebühr an.

Auf der Website von Swissdigital, www.suissedigital.ch finden Sie unter «Netzsuche» Ihren zuständigen Kabelnetzbetreiber. Falls Sie dort nicht fündig werden, hilft Ihnen die Gemeindeverwaltung oder der Fachhandel weiter.

Das Programmangebot richtet sich nach dem Kabelnetzbetreiber. Auf der Website des jeweiligen Unternehmens können Sie das Programmangebot abfragen.

Ja, sofern die Sendungen mit Zweikanalton verfügbar sind. Beim Empfangsgerät können Sie in normalerweise Tonkanal eins oder zwei anwählen.

Dazu benötigen Sie ein Fernsehgerät, ein Verbindungskabel (Antennenkabel) sowie einen Antennenanschluss des örtlichen Kabelnetzbetreibers.

Die Kosten für digitales Fernsehen variieren je nach Angebot des lokalen TV-Kabelnetzbetreibers.

Das Angebot beinhaltet SD- und HD-Programme. Für Fragen kontaktieren Sie Ihren jeweiligen Kabelnetz-Anbieter.

Eventuell haben Sie noch ein analoges Fernsehgerät. Heutzutage werden die TV-Signale digital verbreitet. Ihr Kabelnetzbetreiber hat Konverter im Angebot, die das digitale Signal in ein analoges Signal umwandeln können. Wenden Sie sich bitte an Ihren Kabelnetzbetreiber.