Streaming – World Wide Watching, wo und wann Sie wollen.

Jeder Haushalt, der an das World Wide Web angeschlossen ist, kann neben unzähligen Informationsmöglichkeiten auch TV-Programme empfangen. Sie können sich Ihr Programm selbst zusammenstellen. Zum Beispiel aus den zahlreichen Sendungen der SRG via den Playern «Play SRF», «Play RTS», «Play RSI», «Play RTR», «Play SWI» und den diversen Anbietern von Streamingdiensten. Sie geniessen die Freiheit, Videos und Filme verschiedener Anbieter absolut orts- und zeitunabhängig abzurufen (länderspezifische Einschränkungen durch Geoblocking möglich). Auf Ihrem internetfähigen Fernseher, Ihrem Computer, auf dem Tablet oder via Smartphone.

Viele Bezeichnungen – Ein gemeinsamer Nenner

Das Gemeinsame aller Bezeichnungen ist die digitale Übertragung von Fernsehprogrammen und Filmen über ein digitales Datennetz. Hierzu werden die dem Internet zugrunde liegende Technologien verwendet. Die Anbieter (Provider) stellen auf Streaming-Servern Videos bereit, die live, zeitversetzt oder ganz einfach jederzeit nach Bedarf abgerufen werden können.

Für das Fernsehen über Internet sind verschiedene Bezeichnungen im Gebrauch. So spricht man oft von:

  • Internet-TV, Web-TV oder Internetfernsehen
  • Internet-Video
  • IPTV
  • Apple TV
  • Internetstreaming, Videostreaming, Audiostreaming
  • Podcast
  • Video on Demand
  • Live-Streaming

Schweizer TV-Portale – und jeder Bildschirm ist ein Fernseher.

Schweizer TV-Portale streamen Programme aus der Schweiz und dem Ausland plattformübergreifend in Ihr Wohnzimmer und auf Ihre mobilen Geräte. Je nach Abo ­– von kostenlos bis Monatsgebühr – mit über 200 Sendern, in verschiedensten Bild- und Tonqualitäten.

Streaming vs. IPTV mit Box.

Unter Streaming, Internetfernsehen oder Web-TV versteht man Fernseh- und Videoangebote, die über das Internet ausgestrahlt und genutzt werden können. Hierbei sind Sie unabhängig von Ihrem Internetprovider und unabhängig bei der Wahl Ihres Endgerätes. Die Qualität von Bild und Ton ist von der verfügbaren Internetgeschwindigkeit sowie vom Angebot Ihres Providers abhängig.

Mit IPTV werden Fernseh- und Radiodienste bezeichnet, die einem geschlossenen und registrierten Benutzerkreis über IP-Netze zur Verfügung gestellt werden. IPTV-Systeme werden ebenfalls per Internet ausgeliefert. Für den Empfang benötigen Sie eine Set-Top-Box. Beides wird in der Regel durch denselben Provider geliefert. IPTV-Dienste werden mit einer definierten, konstanten Qualität angeboten und sind für die Nutzung auf verschiedenen Endgeräten bestimmt.


Vorteile

Die Vorteile des Webs.

Die Angebote für Fernsehen via Internet wachsen rasant und bieten Ihnen weitere Vorteile wie:

  • Frei empfangbare Angebote der SRG können Sie weltweit nutzen, soweit die SRG für das entsprechende Land über die Ausstrahlungsrechte verfügt
  • Grosse Palette an Empfangsgeräten (TV, PC, Tablet, Smartphone etc.)
  • Mobiler Empfang möglich
  • Zugang zu Mediatheken mit bereits ausgestrahlten Sendungen
  • Replay- und Pause-Funktion

Digitale Verschlüsselung (DRM)

Digitale Verschlüsselung der TV-Programme (DRM)

Die TV-Programme der SRG via Internet sind DRM-geschützt (Digital Rights Management). Sie erfüllt damit die Bedingungen der Rechteinhaber.

Falls Ihr TV-Konsum übers Internet beeinträchtigt wird (Fehlermeldung), testen Sie folgende Hilfen:

1. Prüfen Sie hier, ob Ihr Browser ein Update benötigt und aktualisieren Sie ihn falls nötig.
2. Wenn Sie Ihren aktuell genutzten Browser nicht aktualisieren können: Laden Sie hier einen anderen Browser herunter.
3. Wenn Sie Ihren Browser nicht aktualisieren und auch keinen neuen Browser installieren können, ist allenfalls ein Wechsel auf ein neueres Betriebssystem nötig.
4. Bei Konsum via SRG-Play-App auf einem mobilen Gerät (z.B. Handy): Prüfen Sie, ob eine neuere App-Version verfügbar ist.

Wie Sie bei der Installation eines neuen Betriebssystems vorgehen müssen, erfahren Sie bei Ihrem Computer-Fachhändler.

 


Player der SRG

Die Player der SRG – Videoplattformen für alle Regionen.

«Play SRF», «Play RTS», «Play RSI», «Play RTR» und «Play SWI» sind Videoplattformen, auf denen Sie alle Sendungen der SRG im Web abspielen können. Dabei ist es ganz einfach, mittels Klick in die Ecke oben rechts zwischen den Angeboten von SRF, RTS, RSI, RTR und swissinfo.ch zu wechseln. Zudem gibt es die Player der SRG auch für unterwegs als Android- und iOS-App für Smartphones und Tablets. 

Neben dem jeweiligen Live-Stream und Eventstreaming finden Sie hier auch Sendungen, die es nicht auf die regulären Kanäle schaffen. So zum Beispiel Parlamentssitzungen oder kleinere Sportanlässe.


FAQ

FAQ - Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Unter dem Begriff Internetfernsehen oder Web-TV wird die Übertragung von Videos oder Fernsehprogrammen über das Internet verstanden. Beim Internetfernsehen (Web-TV) sind im offenen Internet beliebige Inhalte und Programme – in der Regel kostenlos – verfügbar, die zu jeder Zeit und überall von jedermann konsumiert werden können.

Internetfernsehen ist grundsätzlich mit jedem internetfähigen Gerät (PC, Laptop, Smartphone, Tablet etc.) empfangbar. Zudem wird eine Internetverbindung mit ausreichend Bandbreite (mind. 250 Kbit/s) benötigt.

Das Programmangebot richtet sich nach dem Angebot der verschiedenen Rundfunkanstalten.

Grundsätzlich ist das Internetfernsehen kostenlos. Bei Bedarf existieren Angebote (teilweise kostenpflichtig) für zusätzliche Funktionen und Dienstleistungen.

Die Qualität ist direkt abhängig von der verfügbaren Bandbreite des Internetanschlusses, sowie von der Qualität des angebotenen Inhaltes. Daher bietet Internetfernsehen keine garantierte Qualität.

Grundsätzlich ist die maximal mögliche Anzahl Empfangsgeräte unbeschränkt. Zu beachten: Bei zu vielen Empfangsgeräten sinkt die Qualität auf Grund der verfügbaren Bandbreite.

Die meisten Eigenproduktionen der SRG sind kostenlos auf den Internetplattformen (SRF, RTS, RSI, RTR, SWI) verfügbar.