Digital-IPTV-Box – So geht Ihnen zuhause die Welt ins Netz.

Wer auf seinem Fernsehgerät mehr als das ausgestrahlte Programm sehen will, schliesst dieses via Set-Top-Box ans Internet an. So haben Sie Zugriff auf das SRG SSR Programm, eine breite Auswahl an Live-Kanälen und auf eine grosse Videothek, in der Sie per «Video On Demand» nach Lust und Laune Filme mieten können. Meist in verschiedenen Qualitäten. In der Schweiz finden Sie neben lokalen Angeboten auch nationale IPTV-Anbieter.


Vorteile

Die Vorteile der Digital-IPTV-Box.

Mit digitalem IPTV geniessen Sie die Vorteile aus einer einzigen Box:

  • Zahlreiche Zusatzfunktionen
  • «Video On Demand» (VOD): Sie können Filme mieten
  • Replay- und Pause-Funktion
  • Recorder
  • Attraktive Kombiabos (Internet/Telefon/TV) vorhanden

Die grössten IPTV-Anbieter der Schweiz.

Swisscom TV, Sunrise TV, UPC Horizon, M-Budget Digital-TV, Wilmaa Box

Mit HbbTV wird Ihr Fernseher interaktiv.

Wer unser Programm via Digital-IPTV-Box empfängt, kommt, je nach Anbieter, in den Genuss von «Hybrid Broadcast Broadband TV», unseres HbbTV Zusatzsignals. So eröffnet sich Ihnen eine neue Welt von Informationen auf Ihrem Fernsehgerät. Sie können beispielsweise Zusatzinformationen aus einem laufenden Programm abrufen oder bereits ausgestrahlte Sendungen via «Play SRG» geniessen.

Was Sie dank unseres Zusatzsignals in Zukunft erwartet, erfahren Sie hier: HbbTV


FAQ

FAQ - Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Der Begriff IPTV setzt sich zusammen aus den Kürzeln IP für Internet Protokoll und TV für Television. Er bezeichnet Fernseh- oder Filmübertragung über das Internet mithilfe des Internetprotokolls (IP), mit dem die Übertragung von Daten im Internet organisiert wird.

Bei IPTV wird von einem Anbieter einem bestimmten Nutzerkreis – den Abonnenten – ein festes Programmbouquet mit definierter Qualität in seinem Breitbandnetz zur Verfügung stellt. Dazu benötigen Sie eine digitale IPTV-Box von einem der zahlreichen Anbieter.

Das Programmangebot richtet sich nach dem IPTV-Anbieter. Auf der Website des jeweiligen Unternehmens können Sie das Programmangebot abfragen.

Ja, sofern die Sendungen mit Zweikanalton verfügbar sind. Beim Empfangsgerät können Sie in der Regel Tonkanal eins oder zwei anwählen.

Dazu benötigen Sie ein Fernsehgerät, ein Verbindungskabel (normalerweise ein HDMI-Kabel), eine IPTV-Box sowie einen Kabelanschluss und ein gültiges Abonnement eines IPTV-Anbieters.

Die Kosten für IPTV variieren je nach Angebot des IPTV-Anbieters.

Das Angebot beinhaltet SD- und HD-Programme. Bei IPTV wird eine bestimmte Qualität durch den jeweiligen IPTV-Anbieter definiert und garantiert. Für Fragen kontaktieren Sie Ihren jeweiligen IPTV-Anbieter.

Die maximal mögliche Anzahl der Empfangsgeräte pro Haushalt ist Abhängig vom jeweiligen Angebot des IPTV-Anbieters.

Mit der Replay-Funktion können Sie bereits ausgestrahlte Sendungen und Filme ansehen, ohne vorgängig eine Aufnahme programmieren zu müssen.

Mit der Pausen-Funktion können laufende Sendungen angehalten und zeitversetzt ab der pausierten Stelle fortgesetzt werden.

Mit Video on Demand (VoD) ist es möglich, Filme/Serien (teils kostenpflichtig) zu einem beliebigen Zeitpunkt zu konsumieren.

Pay-TV beschreibt das kostenpflichtige Programmanngebot von privaten Anbietern und variiert je nach vereinbartem IPTV-Abonnement.

Mit der Recorder-Funktion können Sendungen programmiert, aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt konsumiert werden.